Youtube-Video | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Partnerschule LFS Sooß
Imagevideo 100 Jahre LFS Pyhra
ORF-Bericht in Land&Leute
LMS-Startseite
Bodentage 2015
Gesunde Schule

Keine toten Rehkitze mehr beim ersten Schnitt!

Fächerübergreifender Unterricht am Beispiel eines „Wildretters“

Die Sonne scheint, das Thermometer erreicht erstmals fast Badetemperatur und das Gras wächst und wächst und wächst. Höchste Zeit an die Heu- und Grasernte zu denken. Den Landwirten bleibt meist nur ein geringes Zeitfenster, um ihre Wiesen abzumähen und somit Futter für das Vieh bereitstellen zu können. Da kommt es vor, dass ein unentdecktes Rehkitz dem Mähwerk zum Opfer fällt. Dies stellt für den Landwirt nicht nur einen finanziellen Schaden aufgrund eines durch die Tierkadaver verseuchten Viehfutters dar, sondern ist auch äußerst unangenehm für den Traktorfahrer und der Jägerschaft, da diese einen Wildverlust zu beklagen hat. Darum wurde an der LFS Pyhra erstmals ein akustischer „Wildretter“ erfolgreich ausprobiert und vorgestellt. Dieser Wildretter wird an der Front des Mähwerkes angebracht und vertreibt durch ein für Wildtiere unangenehmes Signal Rehe und Hasen aus der Wiese in den Wald. Montiert im Praxisfach Landtechnik, thematisiert im Pflanzenbau- und Jagdunterricht zeigten sich die Schüler und Schülerinnen der LFS Pyhra begeistert vom Wildretter in Aktion.  

Abbildung 1: v. l. : Krenn-Bamberger Hannes, Cerny Anna, Höllerer Manuela, Lagler Alexander und Meixner Milan mit dem Wildretter

Bericht: DI Bernhardt Obermayer