Youtube-Video | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Partnerschule LFS Sooß
Imagevideo 100 Jahre LFS Pyhra
ORF-Bericht in Land&Leute
LMS-Startseite
Bodentage 2015
Gesunde Schule

„Pyhra goes Holland again“
Wie schon im letzten Jahr verbrachten acht Schüler des 2. und 3. Jahrganges eine ereignisreiche Projektwoche bei unseren Freunden in Holland.
Von 14.05.2017 bis 20.05.2017 reisten wir wieder bei perfektem Reisewetter aus Pyhra ab und machten unseren ersten Stopp in Nürnberg, wo wir die wunderschöne Altstadt besichtigten und die Nacht in einem Hostel verbrachten.
 Am Montagnachmittag kamen wir im Canisius Colllege in Tubbergen/ Holland an, wo unsere Freunde uns einen sehr herzlichen Empfang bereiteten. Nach einer kleinen Stärkung, wo die Schüler die ersten kulinarischen Unterschiede bemerkten, wurde die Schule besichtigt in der um die 900 Schüler unterrichtet werden. Anschließend wurden die Schüler zu Ihren Gastfamilien gebracht, wo sie sehr freundlich aufgenommen wurden.
„Es ist hier anzumerken, dass die Holländer ein sehr gastfreundliches und offenes Völkchen sind die stets gut gelaunt und mit einem Scherz auf den Lippen auf Fremde zugehen. Dies gilt besonders für Österreicher, da viele Holländer unser schönes Land schon seit Jahrzehnten als Urlaubsdomizil wählen.“


Danach begann unser Exkursionsmarathon bei einem örtlichen Lohnunternehmer und Landmaschinenhersteller. Die nächsten Tage waren geprägt von interessanten Firmenbesichtigungen wie Schuitemaker, Trioliet und Bomech. Es blieb aber auch Zeit fürs Bummeln und Einkaufen in den diversen kleinen Städten die wir besuchten.
Ebenfalls besuchten wir eine Hühnerfarm mit 50.000 Hühnern und einen Ferkelzuchtbetrieb der gerade einen neuen Stall baut, um von 80.000 auf 100.000 Ferkel aufzustocken. Nebenbei betreibt dieser Betrieb eine Biogasanlage mit der er eine kleine Stadt in der Nähe versorgt. Auch ein Milchviehbetrieb mit 120 Kühen wurde besucht, der uns vor Augen führte, dass Kühe bei guter Veranlagung auch noch im „biblischen“ Alter von knapp 20 Jahren auch noch im ausreichenden Maß Milch geben können.
Neben den vielen landwirtschaftlichen Exkursionszielen fanden wir auch Zeit für Sightseeing in einer der schönsten Regionen von Holland. Auf typisch holländische Art mit dem Fahrrad erkundeten wir einen Tag lang die wunderbare Region Dinkelland. Neben einer Büffelmozzarella Farm besichtigten wir eine funktionstüchtige Windmühle die museealisch betrieben wird und immer noch Mehl mahlt. Ebenfalls wurde eine der ältesten noch im Betrieb befindlichen Wassermühlen in Holland besucht. Am Ende des Tages hatten wir ca. 50 km zurückgelegt und nahmen viele unvergessliche Eindrücke von dieser Radtour mit.
 Am letzten Abend gab es noch eine kleine Abschiedsgrillerei bei einer der Gastfamilien, wo die Woche noch einmal ausgiebig besprochen und die Freundschaften die entstanden sind noch weiter intensiviert wurden.
 Diese Reise war geprägt von einer hervorragenden Organisation unserer holländischen Freunde und einer gut durchmischten Schülergruppe, die harmonisch und ohne Stress die ganze Woche miteinander verbrachten. Mein besonderer Dank gilt auch den Gastfamilien, die unsere Schüler so herzhaft aufgenommen und betreut haben.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im September, wenn wir wieder Besuch aus Holland bekommen.

Bernd Pinter