headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Partnerschule LFS Sooß
Imagevideo 100 Jahre LFS Pyhra
ORF-Bericht in Land&Leute
LMS-Startseite
Bodentage 2015
Gesunde Schule

Bauern- und Bäuerinnenschule (BBS)

Sie haben eine nicht-landwirtschaftliche Ausbildung abgeschlossen und wollen nun die landwirtschaftliche Facharbeiterprüfung anstreben?

Diese Schulform richtet sich vor allem an jene Personen, die im Erwachsenenalter eine landwirtschaftliche Ausbildung absolvieren wollen.

Aufnahmevoraussetzungen:     

  • Vollendung des 21. Lebensjahres
  • abgeschlossene Berufsausbildung (Lehre) oder
  • Abschluss einer mittleren oder höheren Schule oder
  • Abschluss einer landwirtschaftlichen Fachschule mit anderer Fachrichtung
  • mindestens 2 Jahre hauptberufliche Praxis in der Landwirtschaft
  • oder 4 Jahre Praxis im Nebenberuf

Unterrichtsschwerpunkte:         
Persönlichkeitsbildung, Pflanzenbau, Nutztierhaltung, Landtechnik, Marketing und Wirtschaftskunde, Buchführung und Betriebswirtschaft

Unterrichtsgestaltung:            
Die Ausbildung dauert insgesamt 200 Stunden und findet im Zeitraum von Mitte September bis Mitte April statt. Der Theorieunterricht findet jeweils Dienstag und Donnerstag von 18:00 bis 22:00 Uhr statt. Der Praktische Unterricht erfolgt an Samstagen.

Für die landwirtschaftliche Förderung im Rahmen der EU (z.B. Jungunternehmerförderung) wird als Qualifikation die Facharbeiterprüfung verlangt. Daher hat diese Ausbildung für Menschen, die in der Landwirtschaft tätig sind, eine besondere Bedeutung.

Kosten:

Der Lern- und Arbeitsmittelbeitrag beläuft sich auf 550 €. (Kopien, Schulbücher, Prüfungstaxe).

Anmeldung und Information: 
Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra, 3143 Pyhra, Kyrnbergstraße 4; Telefon: 02745/2393