Youtube-Video | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum | Datenschutz
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Partnerschule LFS Sooß
Imagevideo 100 Jahre LFS Pyhra
ORF-Bericht in Land&Leute
LMS-Startseite
Bodentage 2015
Gesunde Schule

"So muss Gülleausbringung"

Der erste Güllefachtag der LFS Pyhra war ein voller Erfolg!

Am 14. März 2018 veranstaltete die LFS Pyhra gemeinsam mit der LK NÖ einen Fachtag für aktuelle Fragen der Gülledüngung und deren verlustarmer Ausbringung.

Vor einem randvollen Festsaal mit insgesamt 270 Zuhörern samt den Schülern der 2. und 3. Klassen mussten sich die Vortragenden schon ins Zeug legen:
Den Start machte DI Josef Springer von der LK mit den rechtlichen Rahmenbedingungen zur Güllewirtschaft und den Wert der Gülle als Betriebsmittel. Mit übersichtlichen Beispielen lieferte DI Josef Sieder von der LFS Pyhra interessante Kostenvergleiche verschiedener Ausbringungssysteme.

DI Alfred Pöllinger vom Grünlandzentrum Gumpenstein unterstrich die Vorzüge der bodennahen Ausbringungssysteme als Lösungsansatz für die Bewältigung der bevorstehenden NEC-Richtlinien anhand der Ergebnisse der neuen umfangreichen Gülletechnikversuche durch die Bundesanstalt.

Nachmittags wurden die Teilnehmer in 4 Gruppen geteilt und bekamen geführt von Lehrkräften der LFS Pyhra folgende Themen von Experten erläutert:

Dr. Marco Horn von der LK NÖ demonstrierte anschaulich vor der Perwolf-Separationsanlage beim Kooperationsstall die Chancen und Voraussetzungen zur Nutzung von Gülleseparat als Einstreu.
DI Gerald Stögmüller erklärte den Besuchern und Schülern im Seminarraum des Kooperationsstalles welche Inhalststoffe in der Gülle stecken und beschrieb die Vorgangsweise zur Probenziehung zwecks Erstellung einer Gülleanalyse.

Auf zwei Technikstationen wurden schließlich 5 verschiedene Ausbringungssysteme von den jeweiligen Herstellern präsentiert. DI Alfred Pöllinger und DI Josef Sieder ließen dabei keine Fragen offen.

Abschließender Höhepunkt der Tagung war die praktische Vorführung der davor erklärten Systeme. Von den Unterschieden bei der Futterverschmutzung und den Emissionsverlusten konnten sich die Besucher dabei eindrucksvoll überzeugen. Besonderer Dank gilt dabei den Firmen Perwolf und Vacutec, die diese Vorführung möglich machten. Die bereitgestellten und vorgeführten Geräte der Betriebe Haidn (Möscha-Verteiler) Hackner (Prallkopf) und besonders das raffiniert erweiterte Verschlauchungssystem der Betriebe Sieder/Pruckner schafften einen sehr anschaulichen und eindrucksvollen Vergleich der Möglichkeiten bei der Ausbringung.

Dir. Franz Fidler war ebenfalls interessierter Gruppenbegleiter und lobte abschließend: "Das Organisationsteam bestehend aus DI Martina Löffler von der LK sowie Ing. Hannes Bartmann und Ing. Thomas Zuber von der LFS Pyhra hat hier wirklich professionell gearbeitet und eine wirklich praxisnahe Veranstaltung auf die Beine gestellt, bei der jeder Teilnehmer viele Erkenntnisse für die Entscheidungen auf seinem Betrieb mitnehmen kann."

Eine Besucherin meinte beim Verabschieden offenherzig: "Wenn ich gewusst hätte, welche Vielfalt und Professionalität in der Ausbildung bei euch mit dieser tollen Ausstattung und so kompetenten Leuten möglich ist, hätte ich meinen Sohn damals versucht zu überzeugen, an die LFS Pyhra zur Schule zu gehen ... !"