headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Facebook
Partnerschule LFS Sooß
Imagevideo 100 Jahre LFS Pyhra
ORF-Bericht in Land&Leute
LMS-Startseite
Bodentage 2015
Gesunde Schule

Runder Geburtstag“ des Schüleraustauschprogrammes American Farm School Thessaloniki und LFS Pyhra

Langjährige Kooperation zwischen der American Farm School und der LFS Pyhra

Anlässlich des bereits 20 jährigen Jubiläums des Schüleraustauschprogrammes der American Farm School (AFS) Thessaloniki mit der LFS Pyhra verbrachten 7 griechische Schüler eine spannende Woche in Österreich. Sie konnten ihre Fertigkeiten in der Metallbearbeitung, beim Traktorfahren, in der Forstwirtschaft und im Englischunterricht unter Beweis stellen. Neben den schulischen Aktivitäten durfte ein kulturelles Rahmenprogramm natürlich nicht fehlen. Ein Tag in Wien mit zahlreichen Besichtigungen wichtiger Sehenswürdigkeiten wie dem Stephansdom, dem naturhistorischen Museum und dem Rathaus rundete das Programm ab. Das Highlight war sicherlich eine Führung in der Kremser Piaristenkirche mit der Besichtigung der Krypta. Außerdem genossen die griechischen Schüler die Atmosphäre des Schlosses Grafenegg und von Stift Göttweig. „Der Schüleraustausch mit der American Farm School ist eine einmalige Gelegenheit, andere Kulturen kennen zu lernen. Neben der Festigung der sprachlichen Kompetenz können Freundschaften gebildet werden, die über lange Zeit bestehen.“, freut sich Fachlehrer Werner Steindl, Hauptorganisator des Austauschprogrammes. Auch Schulleiter Josef Sieder war sehr erfreut über die gelungene Austauschwoche: „Der Blick über den Zaun ist ein wichtiger Bestandteil unserer Schulausbildung. Besonders bemerkenswert ist, dass dieses Schüleraustauschprogramm bereits seit 20 Jahren bei uns in der LFS Pyhra angeboten werden kann und noch hoffentlich viele Jahre bestehen wird. Neben der fachlichen Ausbildung stärken diese Austauschprogramme die soziale Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler.“
Der Gegenbesuch der LFS Pyhra in die American Farm School ist bereits geplant. Auch hier gilt es neben der schulischen Ausbildung eine andere Kultur und Lebensweise kennen zu lernen. Ganz nach dem Motto: „Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken.“ (Hugo v. Hofmannsthal)