headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Partnerschule LFS Sooß
Imagevideo 100 Jahre LFS Pyhra
ORF-Bericht in Land&Leute
LMS-Startseite
Bodentage 2015
Gesunde Schule

Schülerwallfahrt mit rund 2000 Jugendlichen zum Stift Göttweig

Landesrat Pernkopf: Starkes Zeichen der Gemeinsamkeit

Am 23. September 2010 fand die traditionelle Schülerwallfahrt der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen in Niederösterreich statt, die zum Stift Göttweig führte. „SchülerInnen, LehrerInnen und Bedienstete der Fachschulen nahmen daran teil und setzten damit ein starkes Zeichen der Gemeinsamkeit“, betonte Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. „Mit dieser einmaligen Aktion im Schulbereich unterstreichen die Landwirtschaftsschulen, einmal mehr ihre wichtige Funktion bei der Wertevermittlung an die Jugend im ländlichen Raum. Die Verantwortung für das Leben, die Natur und die Gesellschaft steht dabei im Vordergrund“, so Landesrat Pernkopf. „Über 2300 Personen, davon rund 2000 SchülerInnen, nahmen an diesem Start-up ins neue Schuljahr teil“, informierte Abteilungsleiter Dr. Friedrich Krenn. „Diese Wallfahrt ist auch ein Symbol für einen toleranten Umgang miteinander und der Solidarität in der Gesellschaft, die besonders in unserer Zeit wichtige Werthaltungen darstellen“, so Abteilungsleiter Krenn.

Die Schülerwallfahrt der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen ging dieses Jahr zum Stift Göttweig. Pater Mag. Georg Sporschill und Landesrat Dr. Stephan Pernkopf (Mitte) mit den Festgästen und den Schülerinnen der LFS Sooß.

Die Personen v.l.n.r.: LAKO-Leiter Ing. Herbert Grulich, Abteilungsleiter Dr. Friedrich Krenn, Pater Mag. Georg Sporschill, Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Regierungsrätin Ing. Theresia Hirsch, BH-Stv. Mag. Daniela Obleser und LK-Vizepräsidentin Theresia Meier mit den Schülerinnen der LFS Sooß.

 

Ehrengäste bei der Veranstaltung waren der Leiter des Diözesanschulamtes Mag. Karl Schrittwieser, LK-Vizepräsidentin Theresia Meier, BH-Stv. Mag. Daniela Obleser und Regierungsrätin Ing. Theresia Hirsch. Für die Musik sorgte die Blasmusikgruppe der Landwirtschaftlichen Fachschulen unter der Leitung von Direktor Ing. Franz Fidler. Die Schülerinnen der LFS Sooß führten ein Theaterstück auf, das auf originelle Weise die Ziele der MOVE-Initiative behandelte. Als Rahmenprogramm gab es ein Konzert mit Cantores Dei und es wurden Stiftführungen sowie Waldexkursionen zu den Mammutbäumen des Stifts und Rundholzbauten durchgeführt.

Wortgottesdienst mit Pater Georg Sporschill

Pater Mag. Georg Sporschill hielt den Wortgottesdienst und sprach von einer einmaligen Aktion der Schulen, die Gemeinschaft stiftet und den Jugendlichen die Natur und Kultur gleichermaßen näher bringt. „Alle Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen haben an dieser besonderen Schulveranstaltung teilgenommen, was den hohen Stellenwert der Wallfahrt einmal mehr unterstreicht“, betonte Landesschulinspektor Dipl.-HLFL-Ing. Karl Friewald. Die Schülerwallfahrt ist auch ein Teil der pädagogischen Initiative „MOVE“, deren Ziel es ist eine neue Lernkultur zu etablieren, die den Schüler in den Mittelpunkt stellt und zeitgemäße Lernformen zur Anwendung bringt. Bei der Abkürzung „MOVE“ steht der Buchstabe M steht für den Mut zu Neuem, O für den Optimismus in der Schule, V für Veränderung und E für den Erfolg. „Eine Wallfahrt ist immer auch ein gesellschaftliches Ereignis, sie führt zu Begegnungen und zum Austausch zwischen Menschen. Vor allem für die neuen Schüler in den ersten Jahrgängen bietet diese Veranstaltung eine gute Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und sich einen Überblick über die landwirtschaftlichen Schulen zu verschaffen“, betonte LAKO-Leiter Ing. Herbert Grulich.

 

Fachinformationen: Abteilungsleiter Dr. Friedrich Krenn,

Telefon: 02272/9005-16613.

Pressearbeit: Mag. Jürgen Mück,
Telefon: 0664/73513649, E-Mail: juergen.mueck@aon.at