Lädt ...

Fleischverarbeitung

Die Fleischverarbeitung ist sowohl in der Fachrichtung Land- und Forstwirtschaft als auch in der Fachrichtung Landwirtschaft mit Lebensmitteltechnik ein wesentlicher Ausbildungszweig. Intensiv auseinandersetzen mit der Produktion von Fleisch dürfen sich vor allem die Schüler*innen der Fachrichtung Landwirtschaft mit Lebensmitteltechnik. Hierfür können die Schüler*nnen die Lehrwerkstätte Fleischverarbeitung nutzen. Neben einem zentralen Schlachtraum stehen zwei Kühlräume und ein Zerlege/Verarbeitungsraum zur Verfügung. Der Fokus der Ausbildung im Fleischbereich wird vorwiegend auf die tierschutzgerechte Schlachtung von landwirtschaftlichen Nutztieren gelegt. Alle Schüler*innen können den Sachkundenachweise für die Schlachtung von landwirtschaftlichen Nutztieren erlangen. Im Theorieunterricht wird dafür die Grundlage gelegt, praktisch durchgeführt werden die Schlachtungen in der Lehrwerkstätte Fleischverarbeitung. Außerdem erlernen die Schüler*innen die Grob – und Feinzerlegung und die weitere Verarbeitung. Dazu werden diverse Verarbeitungsmaschinen wie ein Fleischwolf, ein Kutter, eine Wurstfüllmaschine, Knochenbandsäge u.v.m. genutzt – die Schüler*innen werden durch fachkundiges Personal angeleitet und erlernen unter Einhaltung aller Sicherheitsaspekte verschiedenste Arbeitsschritte.

Neben der Produktion von typischen Fleischerzeugnissen werden immer wieder auch Neukreationen entwickelt oder auch alternative Fleischreifungsmethoden erprobt, die über den schuleigenen Hofladen schlussendlich verkauft werden.

 

LFS Pyhra
LFS Pyhra
LFS Pyhra